Vergangene Anlässe

29.04.2017

35. Mitgliederversammlung

Die 35. Mitgliederversammlung von FFE fand im Glasi-Restaurant Adler in Hergiswil statt. Nach einem feinen Restaurant hatten Interessierte die Möglichkeit, eine spannende Führung durch die Glasi Hergiswil zu erleben.

 
16.04.2016

34. Mitgliederversammlung

Die 34. Mitgliederversammlung von FFE fand im Restaurant Au Premier in Zürich statt. Im Anschluss an die eigentliche Mitgliederversammlung folgte das sehr spannende Referat von Frau Dr. Anne Eckhardt, Präsidentin des ENSI-Rates. Frau Dr. Anne Eckhardt informierte die Teilnehmerinnen über die "Aufgaben und Tätigkeiten des ENSI".

 
09.10.2015

Besichtigung Kraftwerk Eglisau-Glattfelden

Am 9. Oktober 2015 besichtigte FFE das neu renovierte Rheinkraftwerkes Eglisau-Glattfelden. Das charakteristische Maschinenhaus, welches das Kraftwerk zu einem der schönsten am Hochrhein macht, beeindruckte die Besucherinnen und Besucher sehr. Die Besucherinnen und Besucher erfuhren, wie es bei der Erneuerung geglückt ist, modernste Technologien für eine gesteigerte Stromerzeugung einzubauen und gleichzeitig die Forderungen des Umwelt- und des Denkmalschutzes einzuhalten.

 
09.05.2015

33. Mitgliederversammlung

An der 33. Mitgliederversammlung vom 9. Mai 2015, welche im Technorama in Winterthur statt fand, nahmen 16 Mitglieder teil. Im Anschluss an den geschäftlichen Teil besuchte man gemeisam die eindrückliche Vorstellung "Von Megavolts und Kiloamps - die Naturgeschichte eines Blitzes".

 
03.10.2014

Anlass Linthal und Textilmuseum

Am 3. Oktober 2014 reiste FFE in den südlichsten Punkt des Kantons Glarus und besuchte die Krafwerke Linth-Limmern in Tierfehd. Vor Ort erfuhren FFE, wei mit dem Bau der längsten Staumauer der Schweiz das Fassungsvermögen des Muttsee fast verdreifacht wird und wie damit auf 2'400 Metern über Meer das höchstgelegene Pumpspeicherwerk der Schweiz entstehen wird.

 
03.05.2014

32. Mitgliederversammlung

Anlässlich der 32. Mitgliederversammlung vom 3. Mai 2014, an welcher 13 Mitglieder und 2 Gäste teilnahmen, zeigte FFE den preisgekrönten Dokumentarfilm "Das Versprechen der Pandora" von Robert Stone. Da der Film den Idealen und Zielen von FFE sehr stark entspricht - dank friedlicher Nutzung der Kernenergie eine gesicherte, wirtschaftliche Stromversorgung ohne C02-Emissionen - waren die anwesenden Mitglieder sehr angetan von diesem spannenden, äussert informativen und eindrücklichen Film.

 
22.09.2012

30. Ordentliche Mitgliederversammlung: FFE feiern 30-jähriges Bestehen

Über 70 Personen haben am 22. September 2012 in der Messe Zürich das dreissigjährige Bestehen der Frauen für Energie (FFE) gefeiert. Energieministerin Doris Leuthard hielt die Jubiläumsansprache, in der sie den vom Bundesrat beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie verteidigte. In der anschliessenden Diskussion sowie in den Referaten der Präsidentin Esther Egger und der Gründungspräsidentin der FFE, Irene Aegerter, wurden hingegen kritische Töne an der Energiestrategie 2050 geäussert.

 
10.10.2011

FFE trifft Swissgrid

Am 10. Oktober 2011 luden FFE alle Interessierten zu einem Besuch der Swissgrid ein. Swissgrid ist die Nationale Netzgesellschaft und verantwortet als Übertragungsnetzbetreiberin den sicheren, zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb des Schweizer Höchstspannungsnetzes.

 
30.04.2011

Mitgliederversammlung 2011 in Baden

An der Mitgliederversammlung vom 30. April in Baden präsentierte die Präsidentin Mitgliedern und Gästen zur die Neulancierung des Vereins Frauen für Energie.

 
30.10.2010

Besuch im Axporama und KKW Beznau

Am 30. Oktober 2010 besuchten wir das Axporama und das KKW Beznau.

 
07.08.2010

Besuch KWO Grimsel

Am 7. August 2010 besuchten wir das KWO Grimsel.

 
12.06.2010

Besuch Kraftwerk/Klostergarten Wettingen

Am 12. Juni 2010 besuchten wir das Kraftwerk und den Klostergarten in Wettingen.

 
11.05.2010

Besuch Kompogas Otelfingen

Am 11. Mai 2010 besuchten wir die Kompogas Otelfingen.

 
09.09.2009

Besuch Wasserkraftwerk Mühleberg

Am 9. September 2009 besuchten wir das Wasserkraftwerk Mühleberg.