Aktuell

21.05.2017

Abstimmung zum Energiegesetz

Eine deutliche Mehrheit der Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hat den verführerischen und andauernden Beteuerungen von Bundesrat und Parlament Glauben geschenkt:

Eine sichere, zuverlässige und saubere Stromversorgung sei ohne den Einsatz der Kernenergie und alleine mit erneuerbaren Energien möglich. Das Ziel der Befürworter, eine Energiewende dank Reduktion von fossilen Energieträgern und Verzicht auf Kernenergie einzuleiten, hat beim Schweizer Stimmvolk grossen Anklang gefunden.

 

FFE akzeptiert diesen demokratischen Entscheid, nimmt aber die Befürworter und Befürworterinnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beim Wort: FFE erwartet, dass die folgendenim Abstimmungskampf immer wieder geäusserten Versprechungen bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 eingehalten werden:

 

Kosten: Nicht mehr als 40 Franken Mehrkosten pro Familie und Jahr.

Versorgungssicherheit: Sichere und ausreichende Stromversorgung auch im Winter.

Landschaftsschutz: Bewahrung des Landschaftsbildes der Schweiz.

Klimaschutz: Beibehaltung der nahezu CO2-freien Stromproduktion.

 

FFE erwarten nun, dass die Befürworter beweisen, dass diese energietechnische, wirtschaftliche und soziale Herausforderung gelöst werden kann – ohne auch nur eines der obigen Versprechen zu brechen!